Sie sind hier: Ergebnisse  Umweltschutz

Umweltschutz

Weniger Luftverschmutzung und Lärm

Autos und LKWs sind für etwa 19% der Schadstoffemissionen in Deutschland verantwortlich. Daneben verursachen Dieselmotoren, Brems- und Reifenabrieb einen großen Teil des Feinstaubs, der Atemwegserkrankungen hervorrufen kann. Die Europäische Union schreibt seit 2005 Grenzwerte für die Feinstaubbelastung vor.

Um den Straßenverkehr umweltfreundlicher zu gestalten, brauchen wir viele verschiedene Maßnahmen - zum Beispiel sparsamere Autos, neue Antriebskonzepte, attraktive öffentliche Verkehrsmittel, genug Platz für Radfahrer und Fußgänger und eine effiziente Verkehrssteuerung. Es kommt darauf an, alle Maßnahmen zu nutzen, die sich bieten.

Effizientere Verkehrssteuerung leistet einen Beitrag für weniger Luftverschmutzung, Feinstaub und Lärm. Die Netzsteuerung in Ingolstadt reduziert die Wartezeiten an roten Ampeln und damit den Benzinverbrauch. Das bedeutet, dass damit die CO2-Belastung der Luft und der Feinstaub erheblich reduziert werden konnten - hochgerechnet auf ein Jahr verringert sich der CO2-Ausstoß um etwa 1600 Tonnen.

AUDI zeigt mit Der informierte Fahrer ein System, das den Autofahrern eine effiziente, intelligente, sparsame Fahrweise ermöglicht. Wer weniger Abbremsen muss, stößt auch weniger Schadstoffe in die Luft aus.